Startseite

Partizipation & Beratung

Begeistert für Partizipation – und das nicht erst seit gestern. Im aktuellen PraxistrainingProfessionelle Beteiligung von Kindern und Jugendlichen“ mache ich Sie fit für sämtliche Herausforderungen der Partizipation. Und das innerhalb von drei Terminen im Juni/ Juli/ September 2017. Mit im Boot ist Claudia Thiele von Demokratie Kultur Projekte: Herzlich willkommen!

 

Partizipation inhouse

Teams und Organisationen widmen sich intensiv Fragen der fachlich guten Partizipation von Schutzbefohlenen, Kindern und Jugendlichen und jungen Heranwachsenden. Die Partizipation wird im SGB VIII zusammen mit Beschwerdemanagement und Ombudschaft konzeptionell und prinzipiell für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen festgeschrieben.

Sie arbeiten im Bereich Pflegefamilie/ Kita/ Hort/ offene Kinder- und Jugendarbeit? Gemeinsam mit Ihrer Leitung geben Sie sich als Team die Zeit, darauf zu schauen: wie treffen wir Entscheidungen? Wer verantwortet was? Wo sind Orte und Zeiten, in denen Kommunikation strukturell verankert ist?

Sie als Fachkräfte schauen auf den Ist-Zustand der Beteiligung und überprüfen, ob und was sich verändern soll.  Wo wollen Sie die Zielgruppe stärker einbinden? Welche Ressourcen stehen zur Verfügung? Wie priorisieren Sie? Die ersten Schritte gehen Sie als Team. Ich unterstütze Sie auch über einen längeren Zeitraum mit geeigneten Formaten. Als Startpunkt empfehlen sich ein bis zwei Teamtage (ggf. mit Abstand). Sie finden ausreichend Zeit, die partizipativen Anteile in Ihrer Haltung zu identifizieren und auszubauen und gewinnen Handwerkszeug, um bewusst Beteiligung und Beschwerdemanagement auf hohem Niveau für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen.

Die Schwerpunkte setzen Sie, mit Blick auf das Leitbild und die Vision Ihrer Einrichtung und Ihres Verbandes.

Coaching & Konfliktmoderation

Coaching bringt Klarheit

Einen Coach nehmen sich Menschen, die für sich sehen: hier stresst mich etwas und ich will etwas verändern. Als Klient kommen Sie in meine Praxis, um für sich etwas durchzudenken und Klarheit zu gewinnen. Eine Auswahl von Themen, zu denen Coaching und Beratung von meinen Coachees als stärkend, und entlastend wahrgenommen wurden:

  • berufliche (Neu-)Orientierung
  • Selbst- und Beziehungsklärung
  • Einfinden in eine neue Aufgabe (Rolle)
  • Vorbereiten von delikaten Gesprächen (Feedback-, Gehalts-, Trennungsgespräche)
  • Managen von Prüfungs- und Examensangst
  • Eintritt in eine neue Lebensphase

 

Coaching für Einzelpersonen, Partner und Teams

Im individuellen Coaching geht es häufig um  Zeitmanagement, Struktur und Entscheidungsfindung. Ein Coaching mit Ihrem Partner lohnt für Sie, wenn Sie zusammen an Ihrer Kommunikation, Ihren Stresspunkten und an einer sinnstiftenden Beziehung arbeiten möchten.

Teams und Organisationen laden mich als Coach ein, wenn es um Teamfindung, Rollenklärung und gemeinsames Arbeiten geht. Wo gehobelt wird, fallen Späne und ich begleite Sie als Konfliktmoderatorin bei der Klärung von Streitigkeiten und in der Entwicklung von günstigen Kommunikationsformen für Ihr Team.

Wiederkehrende Wünsche auf der Arbeits-/Coaching-Agenda von Teams/Organisationen sind

  • gemeinsame Absprachen treffen
  • gute Schnittstellenkommunikation
  • flüssiger, konstruktiver Workflow
  • Informationen bringen und holen
  • Beschwerdemanagement und Feedbackkultur.

Kurz: wie gehen wir miteinander um? Wer entscheidet – wer verantwortet?

Meine Kunden kommen aus den Branchen Medizin, Bau und Architektur, Immobilien, Einzelhandel, Sport, Bildung, Verbände und Träger. Privatpersonen mit Coaching-Anliegen haben vielfältige Hintergründe. So verschieden sind dann auch die Ziele, für die Menschen sich Zeit geben wollen im Coaching – allein, mit Partner, mit Team.

 

Coaching kombiniert

Was für Sie im Coaching hilfreich ist, entscheiden Sie. Bewährt hat sich ein Angebot aus Präsenzterminen in meiner Praxis bis zu Inhouse-Besuchen bei Ihnen; auch outdoor, d.h. in einem Garten oder Park ist zielorientiertes Arbeiten sehr gut möglich. Die Palette reicht vom persönlichen Gespräch bis zu Telefoncoaching und, nützlich bei großen Zeitunterschieden und in heißen Phasen: Email- und SMS-Support. Rhythmus, Dauer und Mischung des Coachings wählen Sie so aus, wie es für Sie als Coachee derzeit sinnstiftend und vernünftig ist.

Sie bestimmen die Zielrichtung und die Dauer des Coachings. Manche Klienten nehmen sich bis zu drei Stunden am Stück Zeit, um intensiv und konzentriert mit mir als Coach zu arbeiten. Andere finden ein bis eineinhalb Stunden ideal und schätzen es, z.B. einmal monatlich und in Hochzeiten 14tägig in meine Praxis zu kommen.
Im Schnitt nehmen „Coachees“, d.h. Menschen in der Arbeit mit dem Coach, um die fünf bis sechs Termine wahr. Das soll nicht heißen, dass nicht auch mal ein bis zwei Sitzungen ausreichen. Es ist lediglich ein Erfahrungswert.

 

Besonders schätzen meine Kunden

  • meine uneingeschränkte Aufmerksamkeit
  • mein sprachliches Repertoire an Fragen, Denkfiguren und Metaphern und Geschichten, die nützlich für Sie auf dem Weg zu Ihrer Lösung sind
  • meine Graphiken und Gedankenskizzen
  • meine Fähigkeit, in jedem noch so großen gedanklichen Tohuwabohu eine Struktur zu entdecken, die auf dem Weg zur Entscheidungsfindung hilfreich angeboten wird
  • (O-Ton S…, K., N., A., in Bearbeitung)

 

Wenn Sie Ihre Anliegen mit meiner Unterstützung geklärt haben, endet das Coaching. Von manchen Kunden höre ich noch Jahre später. Es freut mich sehr, Sie auf einem guten Weg zu Ihren Zielen und in einer guten Entwicklung bei Ihren Anliegen und Wünschen zu wissen.

 

Schreiben Sie mir einfach eine Email und vereinbaren Sie ein kurzes Telefonat. Ich freue mich auf Sie.

Graphic Recording

Großer Beliebtheit erfreuen sich meine Visualisierungen und Graphic Recordings. Das sind Zeichnungen, die Gesprächsverläufe illustrieren, dokumentieren und auf den Punkt bringen. Und nebenbei eine tolle Erinnerung und ein nützliches Protokoll Ihrer Arbeit oder Veranstaltung darstellen.

Workshops und Tagungen werden aufgelockert mit Graphiken und die eine oder andere Doppeldeutigkeit kommt humoristisch zum Tragen. Bevor ich für Sie loslege als Graphic Recorderin, ist es für Sie nützlich, zu überlegen, auf welchem Format Sie Ihr Endprodukt gerne vorfinden möchten. Es empfehlen sich flexible Materialien von Mikro bis Makro, von Notizbuch und Zeichenblock über Flipchart bis Pinnwand.

Besonders geschätzt wird die Begleitung von großen Abschlusskolloquien, bei denen Kursteilnehmer gezeichnete Feedbacks zur Erinnerung mitnehmen. Auch Geburtstagskinder jeden Alters freuen sich über einen graphisch gestalteten Glückwunsch, der so einzigartig ist wie die Stichpunkte und Anekdoten, die Familienmitglieder und Gratulanten mir vorher zusenden. Für diese Leistung benötige ich einen Vorlauf von mindestens sieben Tagen.

 


Album Programmtafeln:

 


Album Skizzenbuch:

 


Album Oral History: